Warum Ahnenforschung?

Allgemein diese Frage zu beantworten ist sicher schwer. Mich persönlich faszinieren die Fragen: Wer sind meine Vorfahren? Woher kommen sie? Wie haben sie gelebt?

Des Weiteren reizen mich die objektiven Schwierigkeiten, denen man bei den Nachforschungen in Kirchenbüchern gegenübersteht. Irgendwo habe ich gelesen, die Erforschung erinnert an eine Mischung von Kreuzworträtseln, Sodoku und Puzzle. Dies ist sicher nur die halbe Wahrheit. Während die genannten Beispiele im Prinzip immer zu einer Lösung führen, kommt man bei der Ahnenforschung immer - mal früher mal später - an eine Grenze oder endet in einer Sackgasse. In Kirchenbüchern - die Hauptquelle - können wichtige Angaben, wie Vornamen, Namen der Eltern etc., fehlen oder ganze Seiten nicht mehr lesbar sein.

Hinzu kam später - sicher ausgelöst durch den Tod meiner Frau - ein gewisses Mitgefühl mit den sehr unterschiedlichen Schicksalen meiner Vorfahren und ihrer "Nachbarn". Waren sie glücklich und zufrieden, wenn sie 70, 80 oder in einem Fall im 17. Jahrhundert sogar über 100 Jahre alt geworden sind? Was bedeutete es für eine Familie, insbesondere die Mutter, wenn sie in 23 Jahren 18 Kinder gebar und selbst über 60 Jahre alt wurde? Wie schrecklich war es, wenn innerhalb weniger Wochen mehrere eigene Kinder und Kinder in der Nachbarschaft z. B. an Blattern starben?

Manchmal liest man im Zusammenhang mit dem "Arier-Nachweis" von einem fatalen Beigeschmack der Ahnenforschung. Dass die damals zur Verfügung stehenden Unterlagen, insbesondere Kirchenbücher, von den Nazis missbraucht worden sind - wie viele andere Dinge auch -, hat aber meiner Faszination für die Ahnenforschung keinen Abbruch getan.

Warum Internet?

Oben habe ich erwähnt, dass Ahnenforschung immer Fragen unbeantwortet lassen muss, z. B. weil ich mit den mir bekannten Quellen nicht mehr weiter komme. Vielleicht gibt es aber auch mir noch nicht bekannte Möglichkeiten oder Quellen. Eine, so hoffe ich, könnte das Internet sein. Bei meinen bisherigen Recherchen bin ich u. a. auch auf zwei private Ahnendateien gestoßen, von denen ich erheblich profitieren konnte. Aus diesem Grunde habe ich die Hoffnung, dass Gleichgesinnte, die auf meine Daten stoßen, neue Daten, Ergänzungen oder vielleicht Korrekturen beisteuern und natürlich auch von meinen Daten profitieren können.

Wenn Sie mögen, dann schreiben Sie mir: Briefkasten.

Übersicht

Die Familie Obermeier geht in der Elterngeneration auf die Familienstämme Obermeier, Faßhauer, Kollert und Watzke zurück:

1a Rüdiger Obermeier * 1967
1b Volker Obermeier * 1968
1c Bernd Obermeier * 1971

2 Frank Obermeier     * 1939     oo 1965
3 Rotraut Kollert     * 1941     oo 1965     + 2009

4 Fritz Obermeier * 1909   oo 1938    + 1985
5 Helma Faßhauer * 1918   oo 1938    + 2004
6 Alois Kollert * 1911   oo 1938    + 1981
7 Anni Watzke * 1912   oo 1938    + 2000

Die Familienstämme 4, 5, 6 und 7 (Kekule-Nummerierung) wurden getrennt archiviert, wobei jüngere und/oder lebende Personen weitgehend ausgeblendet werden. Angaben zu diesen Personen können - nach Rücksprache - gegebenenfalls von Fall zu Fall gemacht werden.

Die angegebene Nummerierung wird einheitlich für alle vier Familienstämme fortgesetzt.

Anmerkungen zu den Datensätzen: Die Vorfahren von 4 lebten im heutigen Kalletal und der näheren Umgebung. Daten hierzu stammen aus verschiedenen Familienunterlagen, Kirchenbüchern, Archion-online, von Almena, Bösingfeld, Langenholzhausen und Lemgo, privaten Mitteilungen der Kirchenbuchforscherin Simone Quadfasel und der Datei brand-ahnen.

Die Vorfahren von 5 väterlicherseits (Faßhauer) lebten ursprünglich in Rüdershausen und Umgebung, Eichsfeld. Daten hierzu stammen aus Familienunterlagen und Kirchenbüchern, Bistumsarchiv Hildesheim. Mütterlicherseits (Thiele) lebten die Vorfahren in der Mindener, Bielefelder und Herforder Gegend. Die hier angegebenen und 2017 überarbeiteten und ergänzten Daten sind weitgehend Kirchenbüchern aus Rahden und Schötmar (Archion - online) und Kirchenbuchduplikaten aus Friedewalde, Edition Detmold, entnommen, weitere Daten sind online Daten von family-search.

Die Vorfahren von 6 und 7 stammen aus Nordböhmen (Sudetenland), Tschechien. Wesentliche Quellen sind auch hier Familienunterlagen (Ahnenpässe, 2017 überarbeitet) und online Kopien nordböhmischer Kirchenbücher, family-search.
Nach Geschwistern der Probanden wurde nicht immer systematisch gesucht, in vielen Fällen sind daher nicht alle Geschwister erfasst. Quellenangaben und Anmerkungen sind z. T. persönlicher Natur, sie wurden für die vorliegenden Darstellungen nicht durchgehend vereinheitlicht.